gel3Wer sich den heutigen Trend in der Schönheitsindustrie anschaut wird schnell merken, dass es nicht mehr nur um Kosmetik geht, sondern dass andere Eingriffe immer mehr an Bedeutung gewinnen. Dabei ist nicht einmal die Rede von richtigen Operationen, von denen die meisten aufgrund des Risikos absehen, sondern von kleineren Eingriffen, die aber trotzdem einen großen Effekt haben können. So kann man sich beispielsweise schon seit Ewigkeiten die Haare mit Extensions verlängern lassen, doch haben Sie gewusst, dass dies auch mit Wimpern geht? Die Augen haben einen großen Einfluss auf den ersten Eindruck, den man gegenüber einem anderen Menschen erzeugt und so ist es klar, dass vor allem die Frauen darauf sehr großen Wert legen und die Augen besonders betonen. Zur Verlängerung kann man zum Beispiel ein Serum benutzen, welches halbwegs natürlich versucht, die Wimpern zum wachsen zu bringen. Sie wachen länger und dichter und was auch noch wichtig ist, das Serum bewirkt, dass sie weniger schnell ausfallen. Von den Kosten her ist diese Methode überschaubar, doch es gibt auch teurere Varianten, die dafür einen direkten Effekt mit sich bringen unddas Ergebnis perfektionieren. Die Rede ist dabei von den Extensions. Ein Kosmetiker kann einem diesen in 2-3 Stunden an die eigenen Wimpern kleben und schon werden die Augen rund um die Uhr aussehen, als hätte man sie geschminkt. Heißt im Klartext, dass die Frau hier sehr viel Zeit spart, allerdings wird der Geldbeutel es einem nicht danken. Die erste Behandlung kostet rund 400 Euro und dann muss man die Wimpern alle 2-3 Wochen erneut auffüllen lassen, was dann jeweils ca. 100 Euro kosten wird. Doch nicht nur die Wimpern und Augen sind im Gesicht sehr wichtig, auch die Haut liegt immer wieder im Fokus. Eine reine und vor allem faltenfreie Haut ist ein klares Zeichen für Schönheit und Jugend, doch damit ist lange nicht jeder von Natur aus gesegnet. Das Stichwort zur Behandlung lautet hier Hyaluron. Der Wirkstoff wird von unserem Körper selbst auch gebildet, allerdings wird es von Jahr zu Jahr weniger. Es kann nicht mehr so viel Wasser gebunden werden und schon wird die Haut rissig und bekommt Falten. Mit Cremes, Kapseln oder Spritzen mit Hyaluronsäure kann man hier etwas nachhelfen und diese Variante ist definitiv positiver zu bewerten als Botox und Co. denn es ist kein Nervengift sondern ein körpereigener Wirkstoff, der lediglich künstlich hinzugefügt wird. Am Ende muss jeder selbst entscheiden, wie weit man sich dem Schönheitswahn anpassen möchte.

Comments are closed.